Der Breitbandausbau geht voran.



Es tut sich was in der Gemeinde Niedere Börde.

Der Breitbandausbau ist im vollen Gange. Wer dieser Tage durch die Ortschaften Dahlenwarsleben und Klein Ammensleben fährt sieht aller Orts große, bunte Kabel aus der Erde ragen. Viele weitere Kilometer Kabel sind schon in der Erde verlegt und an vielen Stellen sind bereits die Straßen und Gehwege wieder geschlossen worden. Auch die Überlandtrassen zwischen Dahlenwarsleben und Gersdorf, welche bereits fertig gestellt ist, als auch die zwischen Dahlenwarsleben und Klein Ammensleben wachsen beständig.

Mit dem Ausbau und der damit einhergehenden Betriebsamkeit in den Ortschaften, haben sich viele zusätzliche Bürger noch für einen Anschluss entschieden, was die Quoten deutlich steigen ließ.

Durch den stetigen Zuwachs an Anschlusswilligen konnte bereits der Ausbau in Gersdorf, welcher in der 38 Kalenderwoche beginnen soll, zusätzlich freigegeben werden – auch in Vahldorf rollen ab der 36 Kalenderwoche die Bagger an.

Doch nicht nur der Bagger, auch viele aktive Bürger in Dahlenwarsleben, Gersdorf und Klein Ammensleben haben für den Breitbandausbau bei Ihren Mitbewohnern geworben und somit einen großen Anteil an dieser positiven Entwicklung.

An diese Bewohner geht mein besonderer Dank.

Mit diesem Rückenwind möchte ich dafür werben, sich auch in den Ortschaften (Gutenswegen, Samswegen, Groß Ammensleben), für einen Ausbau einzusetzen, in denen bisher die benötigten Prozente gefehlt haben. Noch ist Zeit die Zukunft des Internets auch in Ihre Ortschaft zu holen.

Gehen Sie auf Ihren Mitmenschen zu und helfen Sie dabei, dass die Niedere Börde flächendeckend mit dem Breitbandnetz erschlossen werden kann.

Stefan Müller
Bürgermeister


Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Wie laufen die Bauarbeiten ab?

   1. Information der Bürger durch die Tiefbaufirma mittels im Vorfeld verteilter Handwurfzettel zum Start der Bauarbeiten.
   2. Verlegung der Leitungen Straße für Straße. Parallel werden hierzu, nach erfolgter Abstimmung mit dem Grundstückseigentümer, die Hausanschlußzuleitungen realisiert.
   3. Vollständiger Verschluß der Kabelgräben in Straßen und Fußwegen.
   4. Herstellung des Hausanschlußes (Bohrung, Kabeleinführung, Verschluß, setzen des Hausanschlußkastens) - Zeitpunkt wird wiederum mit Eigentümer abgestimmt.
   5. Die technische Inbetriebnahme erfolgt erst nach der baulich- und signaltechnischen Abnahme und der Einbindung in das überlandnetz.


Wer haftet bei entstandenen Schäden?
Die Baufirma haftet für alle Schäden, die durch ihre Arbeiten entstehen.

Wo kommt der Hausanschluß hin?
Das entscheiden Sie und sprechen das mit einem Bauleiter vor Ort ab.

Kann ich mein Haus jetzt noch mit anschliessen lassen.
Das ist gar kein Problem. Egal ob Sie sich bei DNS:Net für einen Anschluß vorangemeldet oder dies im Zuge der Bauarbeiten noch vor hatten, können Sie sich aktuell noch ohne zusätzlich Kosten anschließen lassen.

Kann ich meine interne Hausverkabelung weiter nutzen?
Das muss fachmännisch Vorort entschieden werden. Die Verbindung zwischen dem Glasfaser-Übergabepunkt und dem Router wäre zu klären.

Wann werden Straßen und Gehwege wieder geschloßen?
Da die Pflasterarbeiten nicht von den selben Bauarbeitern erledigt werden, welche vorher auch die Gräben gezogen und die Kabel verlegt haben, ist hierbei mit einem Versatz von gut 2 Wochen zwischen öffnen und Schließen der Straßen und Wege zu rechnen.

Wie ist der Zeitplan, wann ist welche Straße dran?
Hierzu können wir aktuell noch keine Auskunft geben. Wir reichen diese Information aber, sobald wir sie vorliegen haben, nach.


Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Fachdienstleiterin für Gemeindeentwicklung, Frau Stimpel (039202-88 316)

 
 News

Die Termine zur Herbstkrautung 2019 in den einzelnen Ortschaften wurden veröffentlicht
Download der Bekanntmachung
Der neue Kulturspiegel mit Amtsbaltt ist online!
 
Aufstellungsbeschluß über Abrundungssatzungen:
  • Flurstück 12/79 in der Flur 8 von Groß Ammensleben
  • Teilfläche des Flurstücks 580/213 in der Flur 3 von Meseberg
  • Teilstück des Flurstücks 242/64 in der Flur 4 von Groß Ammensleben
Veröffentlichung des B-Planes östliche „Kanalstrasse“ Jersleben Flur 2 Teilflurstück 183 in der Gemeinde Niedere Börde
 
Die Unterlagen zur Bauplanung sind einzusehen unter:
www.niedere-boerde.de/bauplanung .
Veröffentlichung des B-Planes
für das Flurstück 12/199
in der Flur 8 von Groß Ammensleben
 
Datenschutzerklärung  |   Startseite  |   Impressum  |   Kontakt  |   Letzte Änderung: 19.09.2019